Diskrete Hilfe bei Schädlingsbefall!
  0711 / 754 45 80

Warum sind Schädlingsbekämpfer systemrelevant?? Und was hat das mit Händewaschen zu tun?!

Im Kampf gegen den „Coronavirus“ – eigentlich SARS-CoV2 – wurde die Schädlingsbekämpfung innerhalb der Industrie- und Unternehmenshygiene als systemrelevant eingestuft.

Warum?? 

Zum Einen schaffen die Schädlingsbekämpfer täglich akut Sicherheit durch Desinfektionen von Arbeitsplätzen, Büros, Praxen, etc. nach bestätigten Corona-Fällen.

Zum Anderen beinhalten die allseits geforderten hohen Hygieneanforderungen an Unternehmen nicht nur lückenlose Dokumentation, falls Kontrollen durch Audit oder Lebensmittelkontrolleure anstehen, sondern die gesamte Herstellungs-, Liefer- und Verteilungsketten von Lebensmitteln sowie auch das Gesundheitsystem betreffende Kontrollen (bspw. Pflegeheime, Krankenhäuser, Gastronomie, Kommunen und Industrie).

Schädlingsprophylaxe bietet Sicherheit, dass eine zusätzliche Ausbreitung von weiteren Erkrankungen verhindert wird.

Anhaltende Hygiene im Bereich der Lebensmittel ist gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise notwendig. Schädlinge wie Mäuse , Ratten, Tauben, Kakerlaken usw. sind Überträger vielerlei Krankheiten – darunter Viren- und Bakterienstämme. Auch Insekten, wie zum Beispiel auch Schmeißfliegen, Fliegen usw., finden großen Gefallen an den Lagern von Supermärkten, Lebensmittelverarbeitende-  , Gastro-  und Industriebetriebe.

Wenn nun die Prophylaxe ausgesetzt wird, verbreiten sich Schädlinge und damit auch die Krankheitserreger massiv.

Daher ist es unerlässlich, solche Infektionsherde im Lebensmittelhandel konstant zu überwachen, um gesundheitliche Risiken für die Konsumenten auszuschließen.

Besonders gefährlich könnte es werden, wenn sich der Mensch mit Viren und Bakterien gleichzeitig infiziert. Sind die Abwehrkräfte des Körpers erst einmal durch Viren geschwächt, haben Bakterien es leichter, sich einzunisten. Dann spricht man von einer Superinfektion, die schwere Krankheitsverläufe nach sich ziehen kann.

  

Doch was hat das mit Händewaschen zu tun?? 

Hygiene war schon immer unerlässlich, um u.a. gegen  Viren geschützt zu sein – vor allem was die Handhygiene betrifft.

Hygiene im engeren Sinn bezeichnet die Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Infektionskrankheiten, Desinfektion, Sterilisation, Reinigung und vorbeugende Schädlingsbekämpfung.

In der Alltagssprache wird das Wort Hygiene auch fälschlicherweise an Stelle von Sauberkeit verwendet, doch umfasst sie nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Aufgabenkreis der Hygiene.

 

Händehygiene:

Jeder Mitarbeiter hat sich bezüglich der Händehygiene an folgende Vorschriften zu halten:

 

Waschen und Desinfizieren Sie ihre Hände immer:

     vor der Arbeitsaufnahme

  • nach Pausen (auch Raucher-Pausen)
  • nach dem Toilettengang
  • nach dem Mittagessen – vor der Essensausgabe –
  • nach der Verarbeitung kritischer Lebensmittel (Eier, Geflügelfleisch, Gemüse…)

 

Die Schädlingsbekämpfer stehen Ihnen, Ihren Mitarbeiter, Gästen, Kollegen u.v.a. sehr gerne zur Information zur Verfügung. Außerdem bieten wir regelmäßig Schulungen zu aktuellen Themen an und führen Personalschulungen zum Infektionsschutzgesetz durch.

 

Einen kurzen Einblick unserer Arbeit im Hygienebereich erhalten Sie hier https://youtu.be/isVqGaI7zPY

Außerdem finden Sie hier https://www.walter-groenhoff.de/aktuelles/65-aktuelles-merkblatt-zum-aktuellen-stand-corona-virus-28-02-2020 wichtige Tipps im Umgang mit Prophylaxe und Hygiene.

Wenn es Sie interessiert, was ein Schädlingsbekämpfer in einer Küche zu tun hat, könnte dies interessant sein https://youtu.be/JcMpl5Gjiqc

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen